Verkehrsunfall 10. März 2010

Verkehrsunfall am Schienerberg.

Um ca. 05:25 Uhr wurden die Abteilungen Bohlingen und Stadt zu einem Verkehrsunfall am Schienerberg alarmiert. Ein LKW war an einer Kreuzung am Berg umgekippt. Der Fahrer konnte sich schon vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst befreien. Der Notarzt stellte Schulter,- Zahn- und Hinterkopfverletzungen beim Fahrer des LKWs fest, der daraufhin zur stationären Beobachtung mit einem Rettungswagen ins HBH-Klinikum Singen gebracht wurde. Laut Polizeiangaben muss sich der Unfall bereits gegen 04:50 Uhr ereignet haben. Da die Straße zu dieser Uhrzeit nur schwach befahren ist, wurde der Unfall erst um 05:10 Uhr von einem vorbeikommenden Verkehrsteilnehmer bemerkt. Daraufhin wurden zunächst die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert, die dann später die Feuerwehr zur Unterstützung bei der Rettungsleitstelle nachforderten. Laut dem Polizeibericht fuhr der LKW entlang der Landstraße L193 aus Richtung Moos/Bankholzen kommend nach Schienen. Kurz nach der Abzweigung nach Bohlingen geriet der LKW auf den unbesfestigten Seitenstreifen und schrammte einige Meter die Leitplanke entlang, bis diese nachgab. Der LKW überschlug sich dann rechts von der Fahrbahn und blieb auf dem Dach liegen. Vor Ort wurde der Brandschutz durch die Feuerwehr sichergestellt, auslaufendes Hydrauliköl mit einer Plane aufgenommen und das Heck des LKWs mittels der Säbelsäge geöffnet, damit die Ladung umgeladen werden konnte. Die Feuerwehr konnte gegen 10 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken. Die Abteilung Bohlingen war mit 24 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

  • LKW_1LKW_1
  • LKW_6-2LKW_6-2
  • vu1003101vu1003101

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen